August Macke Haus

Bonner Original seit 1911

Museum August Macke Haus Bonn
© Axel Hartmann, Köln

Herzstück des Museums ist das ehemalige Wohn- und Atelierhaus von August Macke (1887 – 1914), einem der bedeutendsten und beliebtesten deutschen Künstler des 20. Jahrhunderts.

Hier lebte er mit seiner Familie und verbrachte seine wichtigsten Schaffensjahre. Die in den 14 intimen Räumen seines Hauses eingerichtete neue Ausstellung erzählt und vermittelt am Originalschauplatz die faszinierende Geschichte seines Lebens, seiner Familie, seiner künstlerischen Entwicklung und seiner kulturpolitischen Aktivitäten vor dem zeitgeschichtlichen Hintergrund des Wilhelminischen Kaiserreiches. Die Gäste können hier, umgeben von zahlreichen Originalwerken August Mackes, in die häuslich-private Atmosphäre einer bedeutenden Künstlerfamilie eintauchen und die aufregende Zeit kultureller Umbrüche und radikal veränderter Kunstauffassungen im Fin de Siècle erleben – mit Unterstützung moderner Medien- und Präsentationstechnik.

Das Museum wurde vor einigen Jahren um modernen Anbau erweitert, in dem wechselnde Ausstellungen zu August Macke und seinem künstlerischen Umfeld präsentiert werden und es neben einem Café mit Gartenterrasse auch einen Shop sowie verschiedene Veranstaltungsräume gibt.

Museum August Macke Haus
Hochstadenring 36
53119 Bonn

Tel: 0228/655531
www.august-macke-haus.de

Do 11 – 19 Uhr, Fr – So 11 – 17 Uhr

Tipp: mit der Gästekarte der Originale erhält man den reduzierten Eintrittspreis von 6 € statt 9,50 € (nicht mit anderen Ermäßigungen kombinierbar)!

Museum August Macke Haus Bonn
© Axel Hartmann, Köln
Museum August Macke Haus Bonn
© Axel Hartmann, Köln
Museum August Macke Haus Bonn
© Axel Hartmann, Köln

Beethovenfest

Bonner Original seit 1845

Public View Eröffnugskonzert 06.09.2019  Foto: meike böschemeyer

Jedes Jahr begrüßt das Beethovenfest international renommierte Künstler und Ensembles!

Das Beethovenfest Bonn lädt zu drei Wochen alter, klassischer und neuer Musik. Im Mittelpunkt des Festivals stehen die Werke Beethovens sowie musikalische und künstlerische Werke, die dem Geist Beethovens bis in die heutige Zeit verpflichtet sind. Mit international renommierten Künstlern, Ensembles und Produktionen verwandelt das Beethovenfest die Stadt Bonn in einen Treffpunkt von Musikliebhabern aus aller Welt.

Zum Jubiläumsjahr 2020 bietet das Beethovenfest neben seiner traditionellen Spielzeit im Herbst eine zweite, mit prominenten Orchestern besetzte Saison im Frühjahr an. Ein Ereignis der besonderen Art ist zudem das Konzert mit Kent Nagano, Concerto Köln und dem Kölner Domchor am 21.08.2020 im Kölner Dom: Beethovens »Missa Solemnis« op. 123 und der »Gesang der Jünglinge« von Karlheinz Stockhausen.


Spielzeit Frühjahr: 13.- 22.03.2020 / Spielzeit Herbst: 4.-27.09.2020

Programm 2020: https://www.beethovenfest.de/de/programm/gesamtprogramm/


TIPP: mit der Gästekarte erhalten Sie 30% Rabatt auf den regulären Eintrittspreis!

Gültig für Konzerte des Beethovenfestes vom 13. – 22.03.2020 sowie vom 4. – 27.09.2020. Karten nach Verfügbarkeit. Wir bitten um Anmeldung unter dem Stichwort „Beethoven Originale“ unter watschounek@beethovenfest.de  

Museum Koenig

Bonner Original seit 1912

museum_koenig_01_klein

Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz Institut für Biodiversität der Tiere fasziniert durch exzellent naturgetreue Inszenierungen von Großlebensräumen der Erde.

Savanne, Regenwald, Wüste, polare Eiswüsten und Mitteleuropa bieten die Möglichkeit einer spannenden Reise um die Erde. Im Keller leben in aufwändig gestalteten Aquarien die Bewohner tropischer und heimischer Fließgewässer. Im Jahre 1912 wurde der Grundstein zum heutigen Museumsgebäude durch den begeisterten Zoologen und Sammler Alexander Koenig (1858-1940) gelegt.

Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere
Museumsmeile Bonn
Adenauerallee 160
53113 Bonn

Tel: 0228/9122-102
info@leibniz-zfmk.de
www.leibniz-zfmk.de

Di, Do – So 10 – 18 Uhr 
Mi 10 – 21 Uhr